Wildes Schreiben - Schreiben in der Natur

Ein lebendiges Wochenende im Spätherbst, das wir - je nach Wetter - teils drinnen, teils draußen und unter Beachtung der Covid-19-Bestimmungen verbringen werden. Das Seminar richtet sich an alle, die sich von der Natur zum Schreiben inspirieren lassen möchten – besondere körperliche Fitness oder Naturwissen sind nicht erforderlich!

Erforschen Sie, wie Begegnungen mit Pflanzen, Tieren und dem Wald Ihre Wahrnehmung und Ihr Schreiben verändern. Und erleben Sie die Kraft Ihrer ganz eigenen Schreibnatur. Draußen zu schreiben ist von ganz besonderem Zauber, bei vielerlei Wetter – Sonnenschein, Nebel, Nieselregen. Wir werden auch wieder in der freien Natur sein, in der Umgebung von SYNTAGMA (Nordend, z.B. Holzhausenpark) und auch die Landschaft bei Oberursel erkunden. Genaueres besprechen wir am ersten Seminarabend.

Als Anleiterin für Kreatives Schreiben gebe ich Ihnen Anregungen, wie Sie die äußere und Ihre innere Natur zur Sprache bringen können. Wir arbeiten mit Sinnesübungen, Musik, Humor, Imagination sowie individueller Zeit im Freien.

Als Wildnismentorin unterstütze ich Sie dabei, Ihren ganz eigenen Zugang zur Natur zu finden, was auch individuelle Schreibeinladungen umfassen kann.

Termin: 30. Oktober bis 1. November 2020
Zeiten: Freitag 18 - 20 Uhr (online) | Samstag 10.30 - 17 Uhr | Sonntag 10.30 - 14.30 Uhr
Leitung: Corinna Schwemer, Wildnismentorin, Anleiterin für kreative Schreibprozesse
Teilnahme: 295 EUR 287 EUR (inkl. MwSt)
Information und Anmeldung: telefonisch +49 69 94419521 oder E-Mail an info(at)syntagma.de