Natur und Schreiben

Natur und Schreiben verbindet Kreatives Schreiben mit der Tiefen Naturverbindungsarbeit, die im deutschsprachigen Raum auch als Wildnispädagogik bekannt ist. Im Zentrum steht die Entwicklung der Verbundenheit mit uns selbst, mit anderen Menschen und mit der Natur. Je verbundener wir uns auf allen drei Ebenen erleben, desto entspannter, lebendiger und kreativer fühlen wir uns.

An diesem Schreibwochenende im Sommer suchen wir diese Vernetzung und teilen unser Erleben in unseren Texten und Geschichten. Wir beginnen bei SYNTAGMA, sammeln dann weitere Schreibimpulse in der „Wildnis“ der Stadt und verbringen auch einen Waldtag im Taunus bei Oberursel. Bewährte Methoden der Wildnispädagogik und des Kreativen Schreibens bilden den Rahmen. Die Unterstützung und das wertschätzende Feedback der Gruppe bieten zugleich Sicherheit und Inspiration.

Als Anleiterin für Kreatives Schreiben gebe ich Ihnen Anregungen, wie Sie die äußere und Ihre innere Natur zur Sprache bringen können. Als Wildnismentorin unterstütze ich Sie dabei, Ihren ganz eigenen Zugang zur Natur zu vertiefen, was auch individuelle Schreibeinladungen umfassen kann.

Termin: 24. bis 26. Juni 2022
Zeiten: Freitag 18 - 20 Uhr | Samstag 10.30 - 17 Uhr | Sonntag 10.30 - 14.30 Uhr
Leitung: Corinna Schwemer, Wildnismentorin, Anleiterin für kreative Schreibprozesse
Treffen am Freitag: Glauburgstraße 67a, 60318 Frankfurt (ggf. online)
Teilnahme: 295 EUR (inkl. MwSt)
Information und Anmeldung:
telefonisch +49 69 78904569 oder via E-Mail info(at)syntagma.de