Schreiben zu Kunst - die mobile Schreibwerkstatt

Wir spüren in diesen Zeiten der Schutzmaßnahmen mehr denn je, wie schmerzlich wir die Abwesenheit von Kunst und den Austauschs über Kunst vermissen, wie sehr es uns Menschen wohltut, wenn außerhalb der alltäglichen Geräusche und Anblicke Musik, Installationen und Performances erlebbar sind, wir ungehindert in Museen, zu vertrauten oder uns noch unbekannten Bildern und Skulpturen gehen können.

Genau deshalb möchte ich das Gespräch über Kunstwerke und unseren Umgang mit ihnen auch 2021 anbieten: Vielleicht können wir die Kunsttempel besuchen, vielleicht müssen wir digitale Wege nutzen und uns freuen, dass Kunstwerke reproduzierbar sind: Wir haben interessante Methoden getestet, die gegebenenfalls zur Anwendung kommen.

So oder so, wir werden zu den Arbeiten bekannter und unbekannter Künstler:innen schreiben und uns über diese Texte miteinander austauschen – über uns, über die Kunstwerke und über unseren Zugang zu ihnen.

Bei jedem der fünf Termine befassen Sie sich mit einer Auswahl künstlerischer Arbeiten, lassen in sich eine Reaktion darauf und aus dieser einen Text entstehen. Zudem können Sie sich von meinen Vorschlägen zu Schreibweise oder Struktur anregen lassen. Durch die darauffolgende Präsentation Ihres Textes und die Fragen der anderen dazu gewinnen Sie Anregungen für eine mögliche Überarbeitung.

Termine: 5 Freitage von 11:30 -14 Uhr
5. und 26. März / 23. April / 21.Mai / 25. Juni 2021
Leitung: Konstanze Streese
Ort: unterschiedliche Orte der Kunst in Frankfurt und im Rhein-Main Gebiet
Teilnahme: 175 EUR (inkl. MwSt)
Information und Anmeldung: telefonisch +49 69 94419521 oder E-Mail an info(at)syntagma.de