Schreiben zu/ wegen/ über/ von/ gegen/ bei/ als Kunst

 – eine bewegliche Schreibwerkstatt

Für diesen Kurs brauchen Sie nichts von Kunst »zu verstehen«, denn etwas in uns reagiert immer in irgendeiner Weise auf das, was wir wahrnehmen: ablehnend oder interessiert, betroffen, vermeidend oder bezaubert. Das genügt.

Bei jedem der fünf Termine sind uns ausgewählte künstlerische Arbeiten Anlass zu erforschen, wie unser Eigenes mit dem Werk in Resonanz geht, und dafür Sprache zu finden. Das kann in einer essayistischen Betrachtung resultieren, einem Gedicht oder einer Geschichte.

Außer von den Zeichnungen und Bildern, Skulpturen oder Installationen selbst können Sie sich von meinen Vorschlägen zu Schreibweise oder Textstruktur anregen lassen.

Nach dem Betrachten und Schreiben lesen Sie einander die Texte vor und wir tauschen uns umsichtig und konstruktiv darüber aus – so gewinnen Sie Anregungen für eine mögliche Überarbeitung.

Wir treffen uns – je nach Lage - live oder online mit den anderen Teilnehmenden im Museum bzw. auf der entsprechenden Webseite, das heißt: Sie können an diesem Kurs auch teilnehmen, wenn pandemische Entwicklungen uns an echten Museumsbesuchen hindern.

Termine: 5 Freitage von 11:30 -14 Uhr:
9. September | 14. Oktober | 4. November | 2. Dezember 2022 | 13. Januar 2023
Leitung: Konstanze Streese, Literaturwissenschaftlerin, Anleiterin für kreative Schreibprozesse, Coach
Ort: Orte der Kunst in Frankfurt und im Rhein-Main Gebiet / online
Teilnahme: 185 EUR (inkl. MwSt)
Information und Anmeldung: telefonisch +49 69 78904569 oder E-Mail an info(at)syntagma.de