Schreibwerkstatt am Donnerstag

- Eklektische Weltreise

Wir können vielleicht im Frühjahr noch nicht wieder reisen. Daher werden wir uns in diesem Semester schreibend für die Begegnung mit anderen kulturellen Traditionen öffnen und uns als Autor:innen von unterschiedlichen Formen und Rhythmen traditioneller und zeitgenössischer Dichtungen aus anderen Kontinenten zu unseren Texten inspirieren lassen. Es wird uns vor allem darum zu tun sein, das Gemeinsame im kulturell unterschiedlich Gewordenen zu finden und von anderen Zugangsweisen zum Erzählen und Schreiben zu lernen.

Wir werden im westlichen und östlichen Afrika zu Gast sein, im Nahen Osten, in Indien, in Japan und in Südamerika.

Ich werde Ihnen bei jedem Termin einige Seiten des entsprechenden Textes bzw. einen Link zur Verfügung stellen und auf die Besonderheiten wie auf den historisch-sozialen Kontext hinweisen. Das, was Sie daran interessiert und berührt, wird dann die Basis für Ihren eigenen Text, zu dessen Gestaltung die Charakteristika der Vorlage inspirieren können.

Online oder live - in beiden Formaten ist  nach unserer Erfahrung der respektvoll-kritische Austausch über das Geschriebene der Teil dieser Abende, der die Autorinnen in produktive Beziehung und damit die je eigene Arbeit am Text weiterbringt.

Termine: 9 Donnerstage, 18 - 21 Uhr
18. Februar / 18. März / 8. und 29. April / 6. und 27.  Mai / 10. und 24. Juni / 8. Juli 2021
Leitung:
Konstanze Streese, Literaturwissenschaftlerin, Anleiterin für kreative Schreibprozesse, Coach
Ort: SYNTAGMA, Glauburgstraße 67a, 60318 Frankfurt und/oder online
Teilnahme: 275 EUR (inkl. MwSt)
Information und Anmeldung: telefonisch +49 69 94419521 oder E-Mail an info(at)syntagma.de